Veranstaltungsreihe: „Freiheiten im öffentlichen Raum“

Das Kompetenzzentrum Menschenrechte der Universität Zürich kündigt eine Reihe „Freiheiten im öffentlichen Raum“ mit folgenden Veranstaltungen an:

(1) Was ist öffentlicher Raum?
Am 19.10.2017 18:15-19:30 Uhr
Im Hauptgebäude der Universität Zürich, Raum KOL-G-209
Inputreferat von Prof. Dr. Angelika Siehr (Professorin für Öffentliches Recht, Völkerrecht, Rechtsphilosophie und Bildungsrecht, Universität Bielefeld)

(2) Nutzungskonflikte im öffentlichen Raum
Am 31.10.2017 18:15-19:30 Uhr
Im Hauptgebäude der Universität Zürich, Raum KOL-G-209
Inputreferate von Sabeth Tödtli (Studium der Architektur und Urbanistik, u.a. in Zürich und Glasgow; Mitbegründerin von zURBS, Nextzürich, Hidden Institute und Pavilleon) und Alexandra Heeb (Studium der Betriebswirtschaftslehre und Philosophie in Bern; Sicherheitsdepartement Stadt Zürich – Delegierte Quartiersicherheit)

(3) Ausgrenzung aus dem öffentlichen Raum
Am 21.11.2017 18:15-19:30 Uhr
Im Hauptgebäude der Universität Zürich, Raum KOL-G-209
Inputreferate von Prof. Dr. Daniel Moeckli (Assistenzprofessor für Völkerrecht und Staatsrecht, Universität Zürich) und Lena Weissinger (Rechtsanwältin; Stellvertretung der Geschäftsleitung Solinetz Zürich, Sept.-Nov. 2017)

Link zum Kompetenzzentrum Menschenrechte der UZH.

Artikel drucken

Tags :