Zürcher Institut für Interreligiösen Dialog (vormals „Lehrhaus“)

Das Zürcher Institut für Interreligiösen Dialog (ZIID) vormals Zürcher Lehrhaus Judentum, Christentum, Islam) teilt mit:

„Wir freuen uns sehr, Sie zu informieren, dass die Veranstaltungen 2016/2017 des ZIID (bis 2015 Zürcher Lehrhaus) auf einer neu gestalteten Website online abrufbar sind und Sie sich somit auch online anmelden können. Sie finden sämtliche Veranstaltungen unter diesem Link. Anmelden können Sie sich mit Klick auf die einzelnen Veranstaltungen und dem jeweiligen Kontaktformular, per Mail unter info@ziid.ch oder per Telefon unter +41 (0)44 341 18 20.

Neben der bewährten Vermittlung von Wissen aus den drei abrahamitischen Religionen bietet das vorliegende Programm fundierte Auseinandersetzung zu den drei Themen, die die gegenwärtige Debatte prägen: der Migration, den Menschenrechten und dem interreligiösen Zusammenleben. Um diese Auseinandersetzung gemeinsam mit Ihnen, den Partnerorganisationen und der Bevölkerung hier vor Ort weiter zu verstärken, ist das ZIID seit diesem Sommer an der Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich, im Kulturpark ansässig.

Ab September leitet der Theologe, promovierte Islamwissenschaftler und habilitierte Religionswissenschaftler Samuel Behloul den Fachbereich Christentum und ergänzt das Fachleitungsteam von Rifa’at Lenzin und Michel Bollag. Samuel Behloul löst Hanspeter Ernst ab, der im August als Fachleiter in den wohlverdienten Ruhestand tritt. Wie Sie im Programm ersehen können, ist Hanspeter Ernst unter anderem als Dozierender weiter tätig, wofür wir ausserordentlich dankbar sind.
Die Bedeutung der Auseinandersetzung mit dem interreligiösen Dialog hat dieses Jahr nochmals an Bedeutung gewonnen. Nur wenn wir diese wahrnehmen, können wir auf eine friedliche Gesellschaft hinarbeiten.“

Artikel drucken

Tags :