Rechtsstaat – ein „linkes“ Anliegen?

Daniel Vischer erinnert sich an seine Sichtweise, als er noch bei der marxistischen Poch war.

Aus einem Interview mit Nationalrat Daniel Vischer (Grüne, Zürich), der seine politische Laufbahn in der marxistischen Poch begonnen hatte:

„(…) Ich wurde zu einer Stimme, welche die Verteidigung des Rechtsstaates ins Zentrum rückt.

In den 1970er Jahren hätte man in der Poch, die den Rechtsstaat als bürgerliches Konstrukt betrachtete, über mich laut gelacht. Heute bin ich überzeugt, dass der Rechtsstaat und die Verteidigung der Europäischen Menschenrechtskonvention zwei der wesentlichen Pfeiler sind. (…)“

(Tages-Anzeiger 12.5.15, S. 13)

Mehr Informationen finden Sie hier.

Artikel drucken

Tags :